Schweinestall

 

22 Meter breit und 30 Meter lang: 552 Schweine finden Platz in unserem Stall. Sechs Räume mit vier Buchten geben je 23 Ferkeln und Schweinen genug Spielraum zum Wohlfühlen und Bewegen.

Unser Schweinestall liegt zusammen mit dem Rinderstall und dem Getreidelager etwa 300 m vor dem Hof in Muxall.

Beim Bau im Juli 2003 haben wir viele große Fenster eingebaut, damit die Tiere natürliches Licht bekommen. Um die einzelnen Räume gut zu belüften,  kommt Zuluft über Löcher in der Decke. Entlüftet wird mit Ventilatoren, die wir nach Temperatur, Luftfeuchte und Alter der Tiere steuern. Die Tiere bewegen sich auf ergonomischen Spaltenböden. Aus hygienschen Gründen verzichten wir auf Stroh.

Jedes Schwein frisst täglich etwa zwei bis drei Kilo Schrot und trinkt fünf bis acht Liter Wasser. Das Futter bekommen unsere Schweine zwei Mal täglich mit Hilfe von Breifutterautomaten, die vom Futtersilo über eine Rohrschnecke befüllt werden. Die Schweine bewegen mit ihrer Schnauze ein Pendel, so dass durch die Bewegung Schrot in ihre Futterschale fällt. Die Tiere können sich das Schrot mit Wasser anmischen. An jedem Tag verfüttern wir an die Schweine etwa 1250 kg Schrot und 3200 Liter frisches Wasser.  

Das Schrot für die Schweine besteht aus 50% Gerste, 30% Weizen, 18% Sojaschrot und 2% Mineralfutter. Das Getreide im Schrot bauen wir auf unseren eigenen Feldern an und lagern es bis zum Verbrauch in unserer Getreidehalle. Einmal wöchentlich stellen wir ca. 10 t Schrot in einer fahrbaren Mahl- und Mischanlage her.   

Unseren Schweinestall kontrollieren wir zwei Mal am Tag. Zum einen prüfen wir, ob alle Schweine gesund und munter sind. Zum anderen achten wir darauf, dass die Lüftung und der Futterautomat funktionieren und dass immer frisches Wasser da ist.

Schweine-Nachwuchs bekommen wir alle drei Wochen vom Bauern Sührk in Pratjau. Die 92 Ferkel sind etwa zehn bis zwölf Wochen alt und wiegen 28 Kilo. Die Ferkel nehmen täglich etwa 770 Gramm zu. Nach 16 bis 18 Wochen, also 110 bis 130 Tagen, schlachten wir die ausgewachsenen Schweine mit einem Endgewicht von 120 Kilo.  

Die Gülle lagern wir in einem etwa 1000 Kubikmeter fassenden Güllebehälter. Die Gülle bringen wir  zu Vegtationsbeginn auf unseren Feldern aus.